Das Originalspiel “Vampire: The Masquerade Bloodlines” hat nun schon einige Jahre auf dem Buckel (Release: November 2004), aber wirklich totzukriegen ist es nicht. Die ursprüngliche Kaufversion des damals mit Spannung erwarteten Spiels war praktisch fast unspielbar, da diese vor Bugs nur so strotzte.

Irgendwann ging dann auch noch das Entwicklungsstudio Troika in den Bankrott und hinterließen ein nach wie vor sehr verbuggtes Spiel. Allerdings gab es damals wie auch heute eine treue Schar von Fans, die die Entwicklung des Spiels aufrecht erhielten und mit erstaunlicher Beharrlichkeit an weiteren Patches arbeitete. So ist die Ur-Version bei 1.2 stehengeblieben, während die Fans gerade einen weiteren Patch veröffentlichten, welcher die Nummer 6.9 trägt.

(Quelle: pcgames.de)