Endlich ein ausreichend großer Fernseher mit 3D und passiver Polfiltertechnik – fast ganz ohne Kopfschmerzen. LG war der Vorreiter in der Einführung der passiven 3D Technik und machte es den Kinos nach: bezahlbare und leichte 3D Brillen, auf das auch Familien mit mehreren Teilnehmern bezahlbar einen Film zusammen schauen können.

Seit vergangenem Samstag schmückt der LG 47LD950 nun das heimische Wohnzimmer und die Begeisterung ist seitdem ununterbrochen. Kommen wir aber nun zu einem kleinen Test.

Das Äußere
Äußerlich gehört der 47LD950 sicherlich nicht zu den Flaggschiffen aus dem Hause LG, handelt es sich doch um ein normales LCD-Panel, d.h. die Tiefe dürfte so bei mind. 5-6cm liegen. Hier gibt es sicherlich ansehnlichere Modelle, aber letztendlich macht das Gerät einen wertigen Eindruck – lediglich der WAF (women-acceptance-factor) leidet darunter ein wenig.

Anschlüsse sind ausreichend vorhanden (4xHDMI, optischer Ausgang, 2xScart, 1xUSB und natürlich ein Komponenteneingang). Über den USB-Eingang lässt sich ein USB-Stick und/oder Platte anschließen, um von dort z.B. DivX oder MKV Dateien abzuspielen, dazu aber später mehr).

Die Fernbedienung
Auch keine Schönheit, aber durchaus funktionell und mit einem LG Blu-ray Player, lässt sich dieser mit der gleichen Fernbedienung bequem steuern.

Das Bild – die 2D Darstellung
Hier gibt es nichts zu meckern – normale 2D Inhalte stellt der LG 47LD950 sehr sauber dar. Analoges Signal sieht auf einem 47 Zoll Panel natürlich nicht mehr wirklich schön aus, dafür kommen aber HD oder normale digitale Inhalte sehr sauber ins Wohnzimmer. Die Farben sind kräftig und durch die 200Hz Technik sind eigentlich auch keine Schlieren zu erkennen.

Der Sound
Die Lautsprecher und auch die verschiedenen Sound-Modi wissen durchaus zu überzeugen. Vor allem der Modus “Klare Stimme” kann sich selbst gegen eine relativ laute Dunstabzugshaube in der offenen Wohnküche durchsetzen. Dem Filmvergnügen hilft ein Kino-Modus mit virtuellen Surroundklang dank SRS. Nicht zu vergleichen mit einem echten Heimkino-Soundsystem, aber für den schnellen Filmgenuss mehr als ausreichend.

Die 3D Funktionalität
Hier scheiden sich – glaubt man einschlägigen Testberichten – die Geister. Für mich war die passive Polfiltertechnik der ausschlaggebende Grund zum Kauf. Der LG bietet eigentlich alle gängigen 3D Modi an, wie z.B. Side-by-Side, Over-Under usw. Natürlich auch das über HDMI 1.4a genutzte Frame-Packing Format (für 3D Blu-rays).

Besonders für Side-by-Side findet man im Netz, z.B. Youtube, zahlreiche HD Trailer zu aktuellen 3D Streifen – alleine lässt sich wunderbar ein Abend mit herumbringen und staunen.

Die Tiefendarstellung ist wirklich überzeugend und die halbierte Auflösung (technisch bedingt durch die Polfilter-Technik) fällt im Grunde nicht wirklich auf. Die Bilder sind deutlich ruhiger und der Kopfschmerzfaktor deutlich geringer. Hier kann ich eine direkte Kaufempfehlung aussprechen. Dazu liegen dem Fernseher auch noch 4 Brillen in schicken Kunstlederetuis bei. Ein kurzer Test mit Brillen vom Kinopolis war ebenfalls erfolgreich – das ist also kein Kostenblock mehr.

Leider lässt sich am USB-Eingang die 3D Funktion nicht nutzen – warum auch immer. Für LG ist dieser scheinbar kein HD Input (3D steht erst ab Auflösungen von 720P zur Verfügung). Über USB scheint auch hierzulande die einzige Möglichkeit zu bestehen, die Firmware des Gerätes zu aktualisieren (Aussage LG Support). Allerdings war ein Update bisher noch nicht notwendig.

Fazit
Der LG 47LD950 ist ein relativ günstiger und durchaus überzeugender Vertreter seiner Zunft. Nicht ohne Grund stürzen sich nun auch die anderen Fernseher-Hersteller auf die günstige Polfiltertechnik, weil diese sehen, dass die halbierte Auflösung (im 3D Betrieb) nicht wirklich auf das Kinovergnügen auswirkt.

Was dem Einen oder Anderen fehlen könnte, wären evtl. Zusatzdienste, wie ein Netzwerkanschluss und Internetzugang bzw. Zugang zu Videoportalen. Hier kann lediglich auf die Konnektivität mit einem USB-Device verwiesen werden – immerhin erkennt der LG auch NTFS formatierte Partitionen.