Das könnte man fast schon als Jahrhundertübernahme deuten, denn es zeigt, dass Google sein Smartphone (+Tablet) Operating System Android mit allen Mitteln gegen horrende Patent- und Lizenzforderungen zu verteidigen.

Das Gute: angeblich sollen die anderen Handyhersteller (wie z.B. Samsung, HTC etc.) durch den Deal nicht benachteiligt werden. Google dürfte es dabei wirklich um die Sicherung von Patenten für sein Betriebssystem gehen – und davon hält das Telekommunikationsmammut Motorola eine Menge (angeblich über 17000!).

Dennoch wird es sich wohl noch zeigen, wie die anderen Hersteller auf die Symbiose von Soft- und Hardware reagieren werden. Die derzeit wohl einzige sinnvolle Alternative dürfte aber dabei lediglich Microsofts Windows Phone 7 (oder 7.5) sein.

Auf jeden Fall dürfte ein künftiges Smartphone aus dem Hause Google/Motorola die wohl rundeste Kombination neben Apples iPhone/iPad sein. Man darf wirklich hoffen, dass Samsung & Co. nicht das Nachsehen haben werden.

(Quelle: heise.de)