Irgendwann im November wurde die US Regierung über eine Petition aufgefordert, über den Bau eines Todessterns zu beraten. Es gab genügend Unterschriften, also musste man sich damit beschäftigen. Die Antwort war natürlich: Nein!

Nachdem die öffentliche Hand dem Vorhaben also eine klare Absage erteilt hat, versucht man nun eben den “üblichen” Alternativweg. Wie? Genau, Kickstarter!

Auf der knapp gehaltenen Kampagnenseite darf man nun lesen, dass das Ziel erst einmal 20 Mio britische Pfund seien, die aber erst einmal nur die detailierten Baupläne gewährleisten sollen. Eine kleine Anmerkung: es gibt Stand jetzt über 200.000 Pfund im virtuell Topf!

Eine Kickstarter Kampagne wäre keine Kickstarter Kampagne, wenn diese nicht auch mindestens über ein Stretch-Goal verfügt. Sollten also insgesamt mindestens $850,000,000,000,000,000 (also knappe EUR 630.000.000.000.000.000,–) zusammenkommen, soll das Ding auch “wirklich” gebaut werden. Sobald wir genügen Asteroiden, Planeten usw. entkernt haben, um an genügend Metalle zu kommen.

Ganz besonders möchte ich dem geneigten Leser auch noch die FAQ ans Herz legen, die er ebenfalls auf der Kickstarter Seite zu sehen bekommt 🙂