(Bild: hutter-trade.com)

Huch! & friends bringt mit “Mauna Kea” ein interessantes neues Survivalspiel auf den Brettspielemarkt und ausnahmsweise geht es dabei einmal nicht um Zombies oder Wesen aus der Welt von H.P. Lovecraft. Bei Mauna Kea versuchen bis zu vier Spieler ihre Forscher aus einer Dschungellandschaft zu fliehen, bevor diese komplett von der Lava eines gerade ausbrechenden Vulkans überdeckt wird.

Allerdings geht es nicht einfach nur um eine simple Flucht, denn die Forscher wären keine Forscher, wenn sie unterwegs nicht noch ein paar wertvolle Artefakte bergen würden, um die meisten Siegpunkt nach Hause zu bekommen.

(Bild: hutter-trade.com)

Die Flucht bzw. die Bewegung erfolgt dabei durch verdeckt gezogene Geländeplättchen, die unterschiedliche Bewegungspunkte aufweisen. Unter diese Plättchen befinden sich auch Lavaplättchen, die dann die Vergrößerung des Lavastroms vorantreiben. Darüber hinaus gibt es noch eine fortgeschrittene Variante, die u.a. noch zusätzliche Auftragskarten mitbringt; für alle, denen die Basisversion zu leicht geworden ist.

“Mauna Kea” ist ein Spiel für 2-4 Spieler ab ca. 10 Jahren. Die Spieldauer beträgt dabei ca. 45 Minuten.