Heute möchte ich mich “Mauna Kea” aus dem Hause Huch & friends! widmen, indem ich einen kurzen Überblick über das Spiel gebe und im Anschluss die Regeln anhand von zwei bis drei Spielzügen beschreibe.

Für “Mauna Kea” existieren zwei Spielmodi – das Basisspiel und eine fortgeschrittene Variante – die auch beide kurz erkläre; oder zumindest versuche 😉 Das Spiel würde ich eher als Familienspiel beschreiben, wobei auch Kinder jünger als die angegebenen 10 Jahre ihre Freude daran haben sollten (selbst MIT der fortgeschrittenen Variante). Für den “Core-Gamer” (in Deutschland ist wohl der Begriff “Vielspieler” gebräuchlicher) taugt das Spiel nur bedingt; hier könnte es aber als Filler seinen Zweck erfüllen.