Queen Games war in letzter Zeit vertriebstechnisch nur noch wirklich umtriebig auf Kickstarter. Viele Brettspielfans (und auch der Einzelhandel) konnten sich mit dieser Praktik es Pre-Order-Systems nicht so wirklich anfreunden.

Nun soll scheinbar wieder ein neuer – mehr klassischer – Weg eingeschlagen werden, indem nun Asmodee den Vertrieb von Queen Games Spielen übernehmen soll. Dabei sollen bereits erschienene als auch kommende Brettspiele von Asmodee vertrieben werden. Ob man nun weniger Kickstarterprojekte sehen wird, bleibt dabei allerdings abzuwarten.

Definitiv eine spannende Partnerschaft, die den lokalen Einzelhandel wieder stärker in den Vertrieb einbinden wird.