Einmal mehr ging die Spiel in Essen zu Ende und einmal können sich die Veranstalter – allen voran der Friedhelm Merz Verlag – über ein paar verdiente neue Rekorde freuen.

(Bild: Friedhelm Merz Verlag)

(Bild: Friedhelm Merz Verlag)

Zuallererst das Wichtigste: die Besucher. Insgesamt besuchten über 158.000 Brettspieler die Spiel ’14 und das Beste: der Rekord konnte sogar mit einem Bahnstreik im Hintergrund gebrochen werden. Auch die verfügbare Ausstellungsfläche wurde in diesem Jahr um 10.000 zusätzliche Quadratmeter aufgestockt, so dass insgesamt über 58.000 qm zur Verfügung standen. Diese wiederum dienten in diesem Jahr dazu, über 850 Neuheiten der Weltöffentlichkeit vorzustellen.

Alles in allem ein durchweg gelungenes Großereignis, wobei ich persönlich leider auf ein paar Spiele verzichten musste, die einfach zu schnell ausverkauft waren. Wer hätte gedacht, dass “Imperial Assault” dieses Schicksal innerhalb von ca. 10 Minuten ereilen würde? 😉

Trickerion

Trickerion

Meine persönlichen Erfolgserlebnisse oder Highlights, waren dabei “The Ancient World”, “Fantastiqa” (und zwar nicht die Rucksack Edition), “Onward to Venus”, “[redacted]”, “Time Masters” und verschiedene Erweiterungen, wie z.B. Arctic Bounty. Ein paar meiner persönlichen Beutestücke werde ich alsbald in einem kleinen Video vorstellen und seid euch gewiss, dass ich dieses an passender Stelle ankündigen werde.

Vor allem aber war es interessant, ein paar der Verleger, Designer und Blogger-Kollegen persönlich kennenzulernen, mit denen ich vorher nur elektronisch in Verbindung stand. Und letztendlich geht es ja bei Brettspielen genau um diese persönliche Komponente.

Vorstellung Prototyp "Raid & Trade"

Vorstellung Prototyp “Raiders & Traders”

Glücklicherweise wurde die nächste Spiel ’15 bereits vom Friedhelm Merz Verlag angekündigt und findet nun vom 08. bis 11.10.2015 in Essen statt. Wo auch sonst? Ob ich sie jemals in Frankfurt besuchen darf? 😉 So oder so freue ich mich bereits schon jetzt auf das nächste Jahr!