Alan Tudyk und Nathan Fillion, einigen hier bekannt als “Wash” oder “Mal” aus der leider kurzen Serie “Firefly”, wollen nun die kreative Hoheit in die eigene Hand nehmen und planen eine Comedy Serie über Con-Gänger und nennen diese passend “Con Man”.

Tudyk spielt dabei ein Fernsehsternchen, der scheinbar fast mal ein Co-Star einer Sci-Fi-Serie geworden wäre, wäre diese nicht frühzeitig abgesetzt worden (ob hier Parallelen zu “Firefly” zu suchen sind, darf jeder für sich selbst entscheiden). Und eben dieser tourt jetzt von einer Con zur nächsten und die damit verbundenen Erlebnisse sollen sich dann eben in “Con Man” widerspiegeln. Also ein bißchen, wie “Seinfeld” (the show about nothing) meets “Galaxy Quest”.

Das Ganze soll man dann exklusiv auf Vimeo On Demand zu sehen geben, wobei Backer hier natürlich abhänging vom Pledge Level, die Episoden teilweise im Vorfeld bestaunen darf.

Die Kampagne ist bereits mehr als zweifach “funded”, so dass jetzt schon nette Stretchgoals erreicht wurden – meistens in Form von zusätzlichen Folgen der Serie. Eines der letzten Stretchgoals finde ich hier persönlich am lustigsten: “Alan will read every funder’s name in a video” und besonders weit ist die Kampagne davon nicht mehr entfernt und die Liste wächst und wächst…

Hier noch ein Link zur Kamapgne auf IndieGogo: https://www.indiegogo.com/projects/con-man