Auch jenseits von Kickstarter gibt es alternative und attraktive Crowdfundingprojekte, wie z.B. Die Spieleschmiede, hinter welcher die Spiele-Offensive bzw. Happyshops steht. Bis jetzt hält sich die Menge der Projekte zwar noch in Grenzen, aber die Verantwortlichen stehen hier eher für Klasse statt Masse, immerhin wurden 3 von 4 Projekten erfolgreich finanziert.

Das neueste Projekt trägt den Namen Romolo o Remo und spielt – man ahnt es schon – um 753 v.Chr. in einer Region von Mittelitalien. Die Spieler gründen also eine Weltmacht, indem sie Spielmechaniken aus Area Control, Worker Placement, Ressourcenmanagement uvm. miteinander verquicken.

Das Spiel entstammt der Feder von Michele Quondam und wird scheinbar definitiv auf der diesjährigen Spiel 2013 in Essen präsentiert, es geht also nicht wie sonst üblich, um ein Go oder No-Go. Die Spieleschmiede-Kampagne entscheidet am Ende über die Ausstattung, wie z.B. netterem Spielmaterial aus Holz. Und natürlich gibt es ein paar exklusive “goodies”.

Für 47 Euro kann man bereits eine Kopie des Spiels bekommen, wobei der Versand nach Deutschland bereits einkalkuliert ist. Für jeweils ein paar Euros mehr, gibt es noch nette Erweiterungen. Das Funding sieht ziemlich sicher aus, denn es wurden schon über EUR 3.000,– von EUR 5.000,– gesammelt.

Definitiv ein interessantes Projekt und immer noch über 30 Tage Zeit zum “backen” 😉