Mit ein klein wenig Verspätung wurde nun Magic The Gathering Tactics veröffentlicht und das auch gleich noch für lau (free to play). Wir warfen einen ersten Blick auf das Fantasy Strategiespiel und wollen euch unsere Eindrücke nicht vorenthalten.

Installation

Das Spiel ist schnell heruntergeladen und installiert, lediglich ein Sony Account muss angelegt sein, der Installer installiert werden und schon geht es eigentlich los. Der erste Download beträgt ca. 1,1 GB und ist bei einer Standard-DSL-Verbindung schnell auf dem heimischen Rechner.

Tutorial

In – bis jetzt – 6 Kapiteln wird dem Spieler die Spielmechanik recht knapp präsentiert, wobei das Wenige durchaus für die ersten Gehversuche ausreicht – Kenntnisse des ursprünglichen Kartenspiels könnten hier von Vorteil sein. Nach ein paar Minuten (vielleicht 10 Minuten) kann es dann eigentlich auch schon bald losgehen. Ein eigenes Spellbook muss am Anfang eigentlich nicht erstellt werden, da das Starterdeck sowieso alle Karten beinhaltet und wirklich viele Variationen anfangs nicht möglich sind.

Die ersten Missionen

Die ersten Kampagnenmissionen sind in anderen Spielen eigentlich das, was man ein Tutorial nennt – der Grad der Herausforderung hält sich hier wirklich in Grenzen, allerdings wird man mit ein paar zusätzlichen Karten belohnt, die das eigene Spellbook bereichern. Später werden die Missionen ein wenig herausfordernder, d.h. man muss schon gewisse taktische Überlegungen anstellen, um das jeweilige Ziel zu erreichen.

Das Spiel

Die Spielmechanik per se ist relativ simpel, was aber auch gleichzeitig den Reiz ausmacht. Das Regelwerk hinter Magic The Gathering (das hier natürlich nicht zu 100% umgesetzt wurde) ist komplex genug, so dass man sich in aller Ruhe auf die Züge konzentrieren kann und nicht von einem überladenen GUI abgelenkt wird. Hin und wieder ist die Steuerung ein wenig zäh, d.h. die Figuren reagieren nicht sofort, aber es ist nicht so schlimm, dass man deswegen verärgert aufhört.

Bei einer Mission hat die Spielmechanik einfach aufgehört, dass heißt der gegnerische Zauberer, der an der Reihe war, hat keine Aktionen mehr ausgeführt. Auch längeres Warten (vielleicht 2-3 Minuten) brachten hier keine Besserung – so mussten wir das Spiel abbrechen. Ist aber bis jetzt nur einmal vorgekommen…

Die Grafik

Grafisch ist das Spiel definitiv nicht auf der Höhe der Zeit, aber auch sieht man schnell darüber hinweg, denn es geht um den taktischen Spielspaß und nicht um ein Feuerwerk der Special Effects. Das würde einen Spieler beim Schach auch eher ablenken als wirklich etwas nutzen. Darüber hinaus wollten die Macher wohl auch sicherstellen, dass das Spiel auf möglichst vielen Maschinen noch performant funktioniert.

Multiplayer

Hier liegt natürlich der besondere Reiz an einem MMO – das Messen mit wirklich Spielern! Hier kann Magic The Gathering Tactics definitiv punkten, denn man kommt sehr schnell an einen menschlichen Gegner – man nennt das hier: Pick-up Games. Das Vorgehen ist wirklich denkbar einfach: Punkt auswählen, sich für ein Deck entscheiden und schon sucht das Spiel nach einem einigermaßen angemessenem Gegner. In den Tests hat das Ganze meistens nicht länger als 1-2 Minuten gedauert. In den eigentlichen Partien muss jeder Spieler mit einem Zeitlimit von insgesamt 20 Minuten leben – in den meisten Fällen aber durchaus ausreichend.

Das Finanzielle

Wie eingangs erwähnt ist Magic The Gathering Tactics auf der Basis free to play veröffentlicht worden, d.h. der Download und die Basisfunktionalitäten sind kostenlos verfügbar. Natürlich müssen die Macher von irgendwas leben und so gibt es – genretypisch – einen Marktplatz, in dem man sich zusätzliche Boosterpacks (analog zu denen aus dem Kartenspiel) kaufen kann, die dann weitere Zauber bereithalten. Darüber hinaus ist auch die Kampagne aufgeteilt in mehrere Kapitel, wobei sich nur Teil 1 kostenlos spielen lässt; weitere Kapitel müssen ebenfalls gekauft werden. Inwieweit man dadurch als Spieler eingeschränkt ist, konnten wir zu diesem frühen Zeitpunkt noch nicht ganz beurteilen – wir bleiben dran.

Fazit

Magic The Gathering Tactics ist definitiv eine Bereicherung für Fans von strategischen Rollenspielen. Es basiert auf einem Kartenspiel mit Kultcharakter, erlaubt einen schnellen Einstieg in das geschehen und macht einfach Spaß. Vor allem die schnellen Pick-up Games machen absolut Laune, wobei man das nicht einfach mal nebenbei spielen kann (für Casual Games gibt es Browserspiele) 😉

Von uns eine definitive Empfehlung!