Die Gerüchte haben sich weitgehend bewartet: das Tablet aus dem Hause Amazon wird Kindle Fire heißen und ein 7-Zoll-Display mitbringen.

Darüber hinaus wird das Fire preislich weit unter dem iPad liegen (knapp USD 200,–) und auf Googles Android basieren. Leider bringt das Kindle Fire weder eine Kamera noch ein Mikrofon oder ein 3G Modul mit, d.h. es gibt keine Fotos/Videos, Videochats, Telefonate oder gar den Android Marketplace. Apps können lediglich – z.B. über das WLAN Modul (immerhin!) – vom Amazon eigenen Marktplatz bezogen werden.

Kunden in den USA dürften in dem Gerät trotzdem eine interessante Alternative zum iPad sehen, bietet Amazon doch ein reichhaltiges multimediales Archiv mit, welches derzeit über 100.000 Filme und TV-Serien umfasst (viele davon gar in HD). Ferner bietet Amazon einen großen MP3 Marktplatz (als Antwort zu iTunes & Co.) und einen obligatorischen Cloud-Speicher, der derzeit 5GB an Platz bereithält.

Ab dem 15. November sollen US Kunden die Möglichkeit haben, das Kindle Fire käuflich zu erwerben – einen Termin für Deutschland nannte Jeff Bezos nicht.