Youtube und die GEMA

Leider gibt es schlechte Neuigkeiten für Surfer, die sich gerne mal ein Musikvideo ihrer Lieblingsband auf Youtube angeschaut/angehört haben, denn die langwierigen Verhandlungen zwischen der GEMA und Youtube sind anscheinend gescheitert.

Bereits im März letzten Jahres ist der vorläufige Vertrag zwischen beiden Parteien ausgelaufen und seitdem verhandelte man an einem neuen Vertragswerk – doch dies nun ohne Erfolg. Laut Youtube seien die Forderungen der Rechteverwertegesellschaft GEMA deutlich zu hoch ausgefallen. Man darf nun damit rechnen, dass eine große Zahl an Musikvideos von Deutschland aus nicht mehr zu sehen sein werden.

Ob diese Aktion nun wirklich ein gutes Licht auf die GEMA wirft und wen man damit nun eigentlich “bestraft”, darf man dabei mal im Raum stehen lassen. Sicherlich wird das nicht die letzte Verhandlung gewesen sein, aber kurz- bis mittelfristig könnte Youtube leider ein klein wenig leerer werden… schade.

(Quelle: winfuture.de)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *