Sind die Tage für die Blu-ray bereits gezählt?

Ein weiterer Big-Player im IT Umfeld – Microsoft (genauer der Leiter des Xbox Geschäfts in UK) – bekundet, dass die Blu-ray schon bald vor dem Aus stehen würde. Ein ähnlich rasches Ende sieht auch Steve Jobs, der ebenso auf Download bzw. Streaming-Inhalte setzt.

Angeblich würden die Konsumenten von der DVD direkt zu Download-Inhalten wechseln und keinen Umweg über ein neues Medium nehmen. Zugegeben: Blu-rays sind zuweilen buggy, langsam und überteuert. Dafür bringen die Scheibchen Full-HD und nicht abgespeckte 720P, wie in den meisten Online-Angeboten, welche sog. HD Content anpreisen. Viele Filme liegen online noch nicht mal in einer HD-Form vor…

Wollen die Konzerne, wie Microsoft oder Apple also jetzt schon bald knappe 30GB in die heimischen Wohnzimmer streamen, um das volle Programm einer Blu-ray leisten zu können? Das scheint in nächster Zeit noch eher unwahrscheinlich… Wie wird es sich mit dem nächsten Wurf – 3D – verhalten? Auch hier wird sich die Datenrate noch einmal erhöhen.

Microsoft kann leider immer noch nicht zugeben, dass man bei der HD-DVD aufs falsche Pferd gesetzt hat und sucht nun einen einigermaßen eleganten Weg aus der Misere. Apple geht es – wie üblich – um die Kontrolle der Inhalte. Gibt man einem User den wirklichen Besitz über eine Sache (z.B. in Form einer Blu-ray), wird dieser bestimmt Schindluder damit treiben und Apple am Ende weniger Geld bescheren.

Irgendwann wird man sicherlich keine Medien mehr brauchen, aber beim derzeitigen Angebot in der Online-Welt bin ich froh, dass es einen DVD-Nachfolger gibt 😉

(Quelle: winfuture.de)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *