Ältere Grafikhardware in der Wii U?

Gemäß einem Bericht von pcgames.de könnte in der gerade angekündigten Konsole von Nintendo – der Wii U – eine überholte Grafikkarte aus der AMD Radeon HD 4000er Serie ihren Dienst tun. Damit bietet sie – wie versprochen – zwar mehr grafische Möglichkeiten als z.B. die Xbox 360 oder die PlayStation 3 (die nur DirectX 9 unterstützen), aber gegen aktuelle PC Hardware wird sie im kommenden Jahr kaum noch ankommen.

Gerüchteweise will Microsoft auf der E3 im kommenden Jahr die Xbox 720 vorstellen, welche wiederum die Wii U von der Hardware in den Schatten stellen dürfte. Nintendo verlässt sich – wie auch schon bei der klassischen Wii – auf die innovative Steuerung und weniger auf die aktuellste Hardware. Zumindest behält man in Japan diesmal auch wieder Core-Gamer in den Augen.

Sicherlich wird es bald bestätigte Hardwareinformation zur Wii U geben – derzeit sollte man Informationen zur Hardware eher mit Vorsicht genießen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *