Let’s play – Heropath: Dragon Roar

Nach meinem fulminanten Sieg gegen Umordhoth in “Arkham Horror (Third Edition)” war es mal wieder an der Zeit, sich einer neuen Herausforderung zu stellen und so fiel meine Wahl auf “Herapath: Dragon Roar”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ySXzibHbAz8

Zugegeben: ein paar der Mechanismen und auch dem Artwork wirken auf den ersten Blick ein klein wenig altbacken, allerdings verbirgt sich dahinter ein durchaus interessantes Fantasy-Spiel, welches meines Erachtens sogar ein paar Euro-Elemente mitbringt; natürlich werden dennoch genügend Würfel gewürfelt und zufällige Karten gezogen. Viele Entscheidungen im Spiel bedürfen allerdings einige interessante Entscheidungen.

Darüber hinaus lässt sich “Heropath” auf unterschiedlichste Weisen spielen, denn es kommt mit einem kompetitiven Modus, einem Teamspiel, einer Koop-Variante und eben dem hier gezeigten Solo-Spiel einher. Alle Modi unterscheiden sich dabei allerdings nur in geringer Weise – im Grunde ist es immer das gleiche Spiel.

Nun aber viel Spaß bei meinem Solo-Playthrough von “Herapath: Dragon Roar”!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *