Aus für Google Wave

Ein Abschied mit einer gewissen Größe: Google kündigte offiziell an, den Email-/Chat-/Team-Service Google Wave nicht weiterentwickeln zu wollen. Zwar würde der Dienst bis mindestens Ende des Jahres am Leben erhalten werden, darüber hinaus dürfe man nicht mehr mit viel “Liebe” seitens Google rechnen dürfen.

Google Wave war einfach wohl einfach “too sophisticated”, eigentlich zu viel von allem. Wirklich zum Arbeiten konnte man es nicht nutzen, weil eigentlich ständig was passiert ist und man sich nur selten aufs eigentliche Thema fokussieren konnte. Technisch ist Google Wave allerdings eine durchaus feine Sache und Teile daraus würden wohl in andere Dienste integriert werden.

Wirklich oft passiert es ja nicht, dass Google ein Scheitern eingestehen muss (anders als z.B. Microsoft, wie zuletzt mit dem Kin), aber der Suchmaschinen-Riese macht es mit Stil und Charakter und kommuniziert das durchaus offen an die User-Schar. Viel zu selten wird in großen Unternehmen ein Scheitern offen eingestanden und aus der Erkenntnis auch gleich eine Konsequenz gezogen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *