Nach PlayStation Network Hack soll der Dienst bis Mittwoch wieder laufen

So wie es aussah, lagen die meisten persönlichen Daten im gehackten PlayStation Network wohl unverschlüsselt vor, wobei die Kreditkarteninformationen angeblich verschlüsselt abgespeichert abgelegt waren. Sony beteuert zudem, dass die 3-oder-4-stelligen Sicherheitscodes (je nach Kreditkarte) aber zu keiner Zeit in der Datenbank gespeichert waren.

Man gehe bei Sony derzeit davon aus, dass das PlayStation Network (PSN) bis Mittwoch wieder hochgefahren wird, sofern die größten Sicherheitsbedenken beseitigt wären. Dies soll dann Hand in Hand mit einem Firmware Update für die Playstation 3 und einem erzwungenen Passwortwechsel für die Benutzer einhergehen.

(Quelle: pcgames.de)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *