Let’s play – Crown of Emara

“Crown of Emara” ist meines Erachtens ein wirkliches Nachdenk-Spiel, welches geradezu nach “Analyse Paralyse” schreit. Vor allem, wenn man es mit einer der fortgeschrittenen Varianten spielt. Aber auch so lädt es dazu ein, die perfekte Runde zu planen mit den Aktionskarten, Beratern und Ressourcen, die einem zur Verfügung stehen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/2Ij4NcHznRQ

Normalerweise versuche ich in meinen Mehrspielerplaythroughs mindestens drei Spieler parallel zu spielen, was mir aber in diesem Fall wirklich zu komplex erschien und so ist es “nur” eine Zweispieler-Partie geworden. Was am Ende immer noch kompliziert genug war.

Persönlich finde ich die Planung der Runde wirklich sehr interessant gelungen, allerdings muss man es wirklich mögen, aber auch den letzten Siegpunkt aus einem Spiel herauszupressen. Ist sicher kein Punkte-Salat á la “Feld”, aber trotzdem gibt es genügend Möglichkeiten an Punkte zu gelangen. Vor allem, weil es in diesem Spiel zwei Punktesysteme gibt und am Ende zählt eben nur der niedrigere Wert von beiden (“Peleponnes” lässt grüßen, mag ich aber auch sehr).

Nun aber viel Spaß bei meinem Playthrough von “Crown of Emara”, welches im Übrigen eine Leihgabe unseres Spielestammtisches ist, welcher das Spiel im Rahmen der Pegasus-Spieleclubtage zur Verfügung gestellt bekommen hat.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *