Let’s play – Cities: Skylines – Das Brettspiel

Cities: Skylines war für mich eine sehr positive Überraschung, wusste ich doch nicht so richtig, wie ich ein “Sim City”-like Brettspiel kooperativ einordnen sollte. In unseren ersten Partien wurde es aber schnell klar, dass jedwede Sorge unbegründet war.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/_ARfoQN3AIE

Das Spiel kommt mit Einstiegsregeln und dann zusätzlichen vier Modulen, die man theoretisch nach und nach ins Spiel integrieren kann (sollte). Im Grunde bin ich kein Fan von optionalen Modulen und auch hier machen diese keinen wirklichen Sinn – die paar Regeln lassen sich problemlos integrieren ohne die Spieler zu überfordern. Meines Erachtens machen es optionale Regeln außerhalb des normalen Regelwerks eher schwieriger, denn nun muss man an – mindestens – zwei Stellen nachlesen.

Aber im Grunde ist das schon Jammern auf sehr hohem Niveau, denn ansonsten gibt es wirklich wenig bis gar nichts daran auszusetzen; es macht einfach Spaß und fühlt sich auch herausfordernd an. Lediglich die offenen Kartenhände halte ich persönlich für suboptimal gelöst, da diese einen sog. Alpha-Gamer geradezu herausfordern, aber auch das lässt sich einfach hausregeln.

Nun aber viel Spaß bei meinem Playthrough!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *